human-transport

hat die Trainingseinrichtung

human-transport

gegründet und das Seminar zum

human-transport

entwickelt.

 

Die ADA ist eine Initiative
des Human-Transport e.V.

Deutschland verfügt über besonders gut ausgebildete Rettungskräfte.

Aber ausgerechnet für das Fahren von Kranken- und Rettungsfahrzeugen fordert der Gesetzgeber keinen Nachweis einer zielgerichteten Fahrausbildung.

 

Lt. StVo § 10  genügt für das Führen von Kranken- und Rettungsfahrzeugen bis 4,5 und 7,5 Tonnen Gesamtgewicht der PKW Führerschein Kl. 3 B und eine Bescheinigung der Kreise oder der Ortsvereine.

Die Befähigung zu dieser außerordentlich verantwortungsvollen Tätigkeit wird bisher in der Praxis erarbeitet.

Den besonders problematischen Befindlichkeiten der jeweiligen Patienten während der Beförderung, kann so in der Regel keine besondere Aufmerksamkeit zu teil werden.

Dieses Vorgehen kann zu erheblichen Problemen im Straßenverkehr und zu einer hohen Belastung der zu befördernden Patienten führen.

Die ADA hat das SAD Seminar entwickelt um die Fahrzeugführer/innen mit dem Verhalten ihres Rettungsfahrzeuges in extremen Situationen vertraut zu machen und dabei besonders zu berücksichtigen, dass sich abhängige, kranke Personen in den Fahrzeugen befinden.

Die Praxis wird von erfahrenen Trainern auf dafür präparierten Pisten durchgeführt.

Der individuelle Stand der Praxis- Erfahrung des/der Teilnehmers/in ist die Basis des Trainings.

Die Verantwortung die der/die Fahrzeugführer/in vor dem Gesetzgeber für die zu befördernden Patienten und alle weiteren Insassen ihres Fahrzeuges trägt, sowie die § 35-38 werden im theoretischen Teil des SAD Seminars ausführlich behandelt.

Der Absolvent des SAD Seminars erhält die Licence zum Special Ambulance Driver.

 

Die Gründung der ADA erfolgte am 05. August 2015

Das Seminar zum SAD Special Ambulance Driver wurde in einer Pilot-Veranstaltung am 26.08.2015 im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring öffentlich getestet und von der Presse, Rundfunk und dem Fernsehen kommentiert.

Das Ergebnis :

Die Ambulance Driver Academy – ADA

hat für das Seminar zum SAD Special Ambulance Diver, die Anerkennung der Ärztekammer als Weiterbildungsmaßnahme für  Rettungskräfte erhalten.

Der Human-Transport e.V. stellt in Frühjahr 2016 den Gesundheitsministerien des Bundes und der Länder, den Trägern des Rettungswesens, der zuständigen Kommission der EU und den Anwendern (DRK, Johanniter, Malteser, ASB und gewerbliche Rettungsdienste) die Aufgaben des Human-Transport e.V. und die Ziele der ADA vor.
Der Human-Transport e.V. beantragt für seine gemeinnützige Arbeit die Förderung der Öffentlichen Hand, um die Durchführung der SAD Seminare für das Rettungswesen zu sichern und die teilnehmenden, ehrenamtlichen und beruflichen Rettungskräfte zu fördern.

Das Seminar zum SAD Special Ambulance Driver ist die sofort umsetzbare 

Maßnahme im Kampf gegen die Folgen der Diagnose:

NICHT TRANSPORTFÄHIG

Sie interessieren sich für die Arbeit der ADA?

Senden Sie uns gerne ein Email