Anna Katharina Ibsen

Anna Katharina Ibsen †

Hintergrund zur Gründung des Human-Transport e.V.

 

Meine Frau war schwer erkrankt und hätte dringend eine weitere Behandlung in Wien benötigt, weil nur da die entsprechenden Apparaturen und Spezialisten zur Verfügung standen. Sie konnte die Reise nicht antreten, weil sie nicht transportfähig war.So habe ich erfahren müssen, was es bedeutet einen über Alles geliebten Menschen zu verlieren mit dem Gefühl, dass nicht wirklich alles getan werden konnte um das Schlimmste abzuwenden.

Die heutigen Krankenwagen sind in der Tat nicht für Überführung schwerkranker Patienten geeignet. Dr. Ing. Rolf-Dieter Erbe zieht aus seiner wissenschaftlichen Arbeit zum Thema: www.Reduzierung negativer physikalischer Einflüsse beim Transport von Notfallpatienten.de auf Seite 58 Abs. 3 ein drastisches Fazit.

Das sollte jeden Verantwortlichen zum sofortigen Handeln veranlassen.

Wir haben den Human-Transport e.V. gegründet, um gegen die schwerwiegenden Folgen, die durch die Diagnose „nicht transportfähig“ entstehen, zu kämpfen.

 

Unterschrift_Ibsen

Claus H. Ibsen
INITIATOR UND VORSTAND
Human-Transport e.V.
Remigiusstraße 19
56653 Wassenach

Telefon: +49 (0) 2636 8003057
Mobil +49 (0)157 351 508 18

Email: claus.ibsen@human-transport.org