1. Forderung

Forderung 1:

 

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist durch das Grundgesetz Art 2 verbrieft. 

Dieses Recht ist für Patienten und Rettungskräfte durch den Einsatz der heutigen Kranken- und Rettungsfahrzeuge nicht gewährleistet. 

Gesunde Bürger werden per Taxi, Bus und Bahn, also in für Menschen entwickelten Fahrzeugen „befördert“. ( Personen Beförderungsgesetz )

 

Kranke Personen werden wie bewegliche Güter, Lasten und auch Tiere in Kleintransportern und LKWs  „transportiert“.  

Rettungsfahrzeuge sind technisch identisch mit Paketdienstfahrzeugen !

 

Wir fordern für alle Patienten und Rettungskräfte die Voraussetzug um die Einhaltung des Grundgesetzes  Art. 2  zu  ermöglichen.

Wir fordern eine würdevolle und schmerzfreie Patientenbeförderung, in Rettungsfahrzeugen die dem heute möglichen technischen Standart entsprechen.

Wir fordern den Bundesgesetzgeber auf, ihre hoheitlichen Verpflichtungen wahrzunehmen und die Rechte kranker Bürger und der begleitenden Rettungskräfte in bundeseinheitlichen Gesetzen festzuschreiben. 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen & Unterstützung

Gründer und Vorsitzender:

Claus H. Ibsen
Remigiusstraße 19
56653 Wassenach

Telefon: +49 (0) 2636 8003057

Mobil +49 (0)157 351 508 18

Email: claus.ibsen@human-transport.org

 

Mitteilung an HUMAN TRANPORT e.V.

8 + 7 =

Die mit einem * gekennzeichneten Felder (Pflichtfelder) benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können