3. Forderung

Die weltweit erste, vom Human-Transport e.V. zertifizierte …..

Die weltweit erste, vom Human-Transport e.V.  zertifizierte …..

Forderung 3:

In Kranken- und Rettungsfahrzeugen werden die Patienten auf Fahrtragen liegend rückwärts, also gegen die Fahrtrichtung befördert. Für diese Praxis gibt es weder eine gesetzliche, medizinische oder technische Vorschrift, also keine Notwendigkeit. 

"Es wird halt immer schon so gemacht."

Bei vielen Patienten kommt es zur Kinetose (Erbrechen) und kann bei Patienten
mit Inneren- und Hirnverletzungen, bei jedem Bremsvorgang zu lebensbedrohenden Situationen führen.

 

Wir fordern bundeseinheitliche Gesetze für eine  technische Ausstattung aller Sanitäts-Fahrzeuge die dem jeweiligen Stand der Technik entspricht und eine, auf diese Technik qualifizierte Ausbildung des Rettungsdienstes.
Der Patient muss auf Anordnung des Arztes, oder auf eigenem Wunsch auch in Fahrtrichtung vorwärts befördert werden können.

Wir freuen uns über Ihre Fragen & Unterstützung

Gründer und Vorsitzender:

Claus H. Ibsen
Remigiusstraße 19
56653 Wassenach

Telefon: +49 (0) 2636 8003057

Mobil +49 (0)157 351 508 18

Email: human-transport@gmx.de